Startseite
 
Feine deutsche Wertarbeit. Qualität bis ins Detail.

Kost Kamm

Im idyllischen Dorf  Windelsbach bei Rothenburg ob der Tauber arbeitet mit Martin KOST einer der letzten Holzkammmacher Deutschlands. Im Juli mehr

1996 übernahm er den Betrieb von seiner Mutter, den er mit Unterstützung der ganzen Familie mit viel Enthusiasmus weiterführt. Mit viel Fingerspitzengefühl, der Liebe zum Werkstoff Holz und der sorgfältigen Bearbeitung entstehen in seiner kleinen Firma aus heimischen Laubbäumen hochwertige Gebrauchsgegenstände. Dabei lassen die Mitarbeiter sowohl technisches Know-how als auch die Erfahrung von Generationen mit einfliessen. 
Mehr als 20 Arbeitsschritte sind nötig, um aus dem Stamm einen Kamm zu fertigen. Auf der Schleifmaschine werden die Zähne gefeilt, feine Rückstände mit Schleifpapier und Stoff abgerieben. Den letzten Schritt bildet das Wachsen. Der Kamm liegt nun leicht in der Hand und fühlt sich weich an - eine Wohltat für Haare und Kopfhaut.

weniger

* Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten