Startseite
 

Tischläufer LEINENDAMAST Chrysantheme verschiedene Farben

Artikelnummer: 005K116

Hersteller: Leinenweberei Hoffmann
Zur Produktbeschreibung

Die Lieferzeit beträgt ca. 4 Wochen.

ab 38,00 €

ab 38,00 €
 
Oberlausitzer-Leinendamast-Tischläufer
 
Zoom
  • Oberlausitzer-Leinendamast-Tischläufer
  • Leinendamast-Chrysantheme-Rot
  • Leinendamast-Chrysantheme-Blau
  • Leinendamast-Chrysantheme-Salbei
  • Leinendamast-Chrysantheme-Natur
  • Leinendamast_Chrysantheme-Gold
  • Leinendamast-Chrysantheme-Schwarz
  • Oberlausitzer-Leinendamast-Tischlaeufer-Chrysantheme

Das für diesen Tischläufer verwendete, edel glänzende Leinengewebe, auch als Oberlausitzer Leinendamast bekannt, wird in der Leinenweberei Hoffmann bereits seit mehr als 100 Jahren auf speziellen Jacquardmaschinen gewebt. Die Leinen- und Damastweberei hat in der Oberlausitz eine jahrhundertealte Tradition. Der feine, natürliche Glanz der Flachsfaser hebt das Licht und Schattenspiel in dieser Art von Gewebe besonders schön hervor. Die Läufer werden in der hauseigenen Konfektion der Leinenweberei gefertigt. Hier im Shop finden Sie dazu auch die passenden Dekokissen.


Wählen Sie zwischen verschiedenen Farben und Größen.


Mögliche Farben: Salbei, Natur, Gold, Blau, Rot, Weiß (o. Abb.), Schwarz


Abbildung in der Farbei Salbei.


Saum: dekorativer Rahmensaum


Möchten Sie mehr über Leinen oder Leinendamast erfahren, so schauen Sie bitte in unsere Warenkunde.

 

Leinen


Leinen ist ein Gewebe aus Flachsfasergarnen, welches aus den Stengeln der einjährigen Flachspflanze (Linum usitatissimum) gewonnen wird. Es gehört zu den ältesten Naturfasergeweben, die schon 4000 v.Chr. Verwendung fanden. Gegenüber anderen Bastfasern ist die Leinenfaser gut teilbar und fein verspinnbar, was sie für Wäsche und Kleidung auszeichnet. Die Faser ist von Natur aus bakterizid, fast antistatisch und schmutzabweisend und neutralisiert Gerüche. Das Leinengewebe nimmt Feuchtigkeit sehr gut auf und gibt sie schnell wieder ab. Die hohe Reißfestigkeit macht das Leinen strapazierfähig und langlebig. Leinen verfügt über einen natürlichen Glanz und Stärke und ist darüber hinaus fast flusenfrei. Bekleidung und Bettwäsche aus Leinen sind auf der Haut sehr gut verträglich und verfügen über einen kühlenden Wohlfühleffekt an heißen Sommertagen. Naturleinen vergilbt nicht beim Waschen, sondern wird mit der Zeit immer weißer und weicher. Ein Wermutstropfen bleibt: Aufgrund der geringen Elastizität ist das Gewebe knitteranfällig.


Damast


Damast ist die Bezeichnung für ein Gewebe mit großen Mustern, welche Blumen, Früchte, Gewinde, Arabesken, Landschaften, Menschen- und Tierfiguren, Inschriften etc. darstellen. Damast ist zuerst im Orient aus reiner Seide angefertigt worden. Die Stadt Damaskus soll dem Gewebe den Namen gegeben haben. Im Abendlande ahmte man den Damast nach und verwandte nach und nach neben Seide auch Leinen-, Woll- und Baumwollgespinste allein oder miteinander gemischt. Beim Weben des Stoffes bildet das Muster den Schuss und der Untergrund die Kette. Für diese werden die besseren, schöneren, dabei auch glänzenderen Fäden verwendet. Somit erscheint das Muster (die Figur) matt auf glänzendem Grund. Leinendamast wird heute aus Leinenfasern auf Jacquard-Stühlen gewebt. Diese Webstühle ermöglichen das Weben von endlosen Mustern von beliebiger Komplexität.

Produkte aus Leinen und Halbleinen laufen in der Regel bei der ersten Wäsche ein. Dieser Einlaufquotient ist vom Hersteller berücksichtigt. Die Ware wird entsprechend größer gefertigt. Weißes Leinen ist kochfest, farbiges Leinen sollte jedoch maximal bei 60° C gewaschen werden. Frische Flecken im Stoff sofort oder zeitnah mit kaltem Wasser ausreiben. Um die Flachsfaser auf den Waschgang optimal vorzubereiten, kann die Wäsche in klarem kaltem Wasser für ca. 2-3 Stunden eingeweicht werden. Die Faser quillt und wird elastisch. Erst danach sollte der Waschvorgang beginnen. Damit das anschließende Bügeln einfacher wird, Leinen oder Halbleinen nicht in eine zu volle Maschine geben. Es empfiehlt sich das Waschen im Schon- oder Wollschleudergang mit Waschmitteln, die keine optischen Aufheller enthalten. Nach dem Waschen die Wäschestücke sofort in Form ziehen. Dadurch verhindert man das starke Knittern. Leinenprodukte immer an der Luft trocknen, nicht in den Trockner geben. Am Besten noch in feuchtem Zustand bügeln oder vor dem Bügeln anfeuchten. Der Dampf eines Bügeleisens reicht in der Regel alleine nicht aus. Leinen kann heiß gerollt werden. Das optimalste Ergebnis und einen schönen Glanz erhält man jedoch durch Kaltmangeln.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich und schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung!

Sie bewerten folgendes Produkt:
Tischläufer LEINENDAMAST Chrysantheme verschiedene Farben

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Produkt-Ästhetik
Verarbeitungsqualität
Qualität des Materials
Preis-Leistungsverhältnis

* Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten